Montag, 26. Dezember 2011

Neuer Mitbewohner

Seit einigen Tagen habe ich einen Mitbewohner. Er heißt Fieps, ist klein, süß, sehr haarig & der Hase einer Freundin. Diese ist nämlich die nächsten zwei Wochen im Urlaub & hat jemanden gesucht, der auf ihn aufpasst. Und da ich zu Hause bin & mich auch ein bisschen mit kleinen süßen Tierchen auskenne, habe ich mich angeboten.
Wobei ich sagen muss, dass meine Wohnung recht klein ist & der Käfig ist über einen Meter breit & mehr als 50 cm tief. Nimmt also ordentlich Platz in Anspruch :).
Aber dafür hat die Freundin gut vorgesagt & mir gleich eine große Kiste mit Hasenfutter & Heu mitgebracht. Leider mag er sich (zumindest von mir) nicht besonders streicheln & knurrt auch gerne mal lautstark. Schade, da wird es wohl nichts mit kuscheln auf der Couch. Aber ansonsten ist der Kleine recht pflegeleicht & zum Glück auch nachts ruhig.
Auf jeden Fall werde ich ihn vermissen, wenn er zu seiner Besitzerin zurückgeht...

Und so schaut der süße Fips aus


Von mir verschenkte Bücher & ein paar weihnachtliche Bilder

Soooo, Weihnachten ist vorbei & somit auch der ganze Stress ;)
Am 23. Dezember habe ich auch endlich meine letzte Thalia-Bestellung bekommen & konnte diese dann auch fast sofort einpacken.
Natürlich hab ich noch mehr verschenkt, aber die leider nicht fotografiert, deshalb gibt es nur ein Foto von den Büchern ;)

Die obersten zwei sind für meine Oma, "Schändung" für meine Tante,
"Der Pestengel von Freiburg" für meinen Onkel, mein Opa interessiert sich sehr für Hamburger Geschichte &
das Die Ärzte-Buch ist für meinen Vater

Donnerstag, 15. Dezember 2011

SuB - Stapel ungelesener Bücher

Ja, wie einige vielleicht mitbekommen habe, lese ich seeeehr viel ;)
Ich stelle ja unter anderem mal das eine oder andere Buch, dass mir sehr zugetan war. Aber damit ihr auch mal seht, wie groß mein SuB ist, habe ich eine Liste erstellt.
Wobei, die durchgestrichenen Bücher habe ich entweder gelesen oder habe sie mir mal gekauft (oder beides :D). Vielleicht ist ja das eine oder andere Buch für euch oder die lieben Verwandten/Freunde dabei?
Haltet mich ruhig für verrückt, denn bis jetzt sind es ca. 360 Bücher auf meiner Liste :)

Montag, 12. Dezember 2011

Buchvorstellung "Die Rose von Arabien - Christine Lehmann"

Wenn eine Rose in der Wüste blüht. Als Finja dem geheimnisvollen jungen Scheich Chalil nach Dubai folgt, glaubt sie an die große Liebe. Und verliert sich in seiner Welt aus Sand und Träumen. Überwältigend schön ist sie und gefährlich. Lebensgefährlich. Hin- und hergerissen zwischen arabischer Tradition und ihrer Freiheit kämpft Finja mutig für eine Liebe, die eigentlich nicht sein darf.

"Was du liebst, wird sich von dir entfernen , wie eine Fata Morgana in der Wüste, und deine Seele wird verdursten, weil du nach Erquickung strebst, die unerreichbar ist. Und niemand wird da sein, dich zu trösten."


Der Rückentext klingt schon sehr mystisch, aber anders als erwartet ist es alles andere als eine kitschige Liebesgeschichte. Es geht um die kulturellen Unterschiede, zwischen Christentum und den muslemischen Glauben. Man erfährt viel interessantes und es wird sicherlich auch das ein oder andere Vorurteil geklärt. Christine Lehmann schreibt so detailiert, dass man sich förmlich in der Wüste glaubt und der Meinung ist, dass man die Sonne auf dem Rücken spürt. Und wenn Chalil die Fabeln und Märchen über seine Heimat erzählt, fühlt man sich vollends in 1001 Nacht versetzt.
Das Buch hat zwar über 550 Seiten, aber ich habe es innerhalb kürzester Zeit durchgelesen. Wer noch ein Geschenk sucht, ist mit diesem Buch gut beraten - ich zumindest fand es großartig :)

Sonntag, 11. Dezember 2011

Schnee en masse


Am Samstag war ich bei meinen Eltern, um u.a. den Adventskalender für meinen Vater und meine Mutter endlich mal hinzu bringen, bei meinen endlich ein paar Türchen aufzumachen und meinen Nikolaus-"Schuh" anzuholen. Es hat schon Samstagmorgen bei uns in Hamburg mit dem Schnee angefangen und das nicht zu knapp. Was ich aber bei meinen Eltern erlebt habe übertrifft alles!
Als ich dann nachmittags wieder in Hamburg angekommen bin, war von Schneepracht gar nichts zu sehen und es hat nur ein bisschen geregnet - aber der fiese Winter kommt bestimmt noch ;-)
Hier ein paar Eindrücke:

Kleine Brücke bei uns im Garten 





















































































Diesen Schneemann hat meine Schwester gebaut :) 


verschneites Rosenspalier

Samstag, 10. Dezember 2011

Das Haus der 131 Biere

Ja ich weiß, ich hinke mit meinem Adventskalender für meine Eltern ganz schön hinterher... Aber gestern habe ich für meinen Vater die letzten "Türchen" gekauft und heute Morgen ging es dann ab zu den lieben Eltern!
Mein Vater hat Bier aus aller Herren Länder bekommen: Benin, Elfenbeinküste, Ghana, Tansania, USA, China, Singapur, Türkei etc pp. Einkaufen war ich im Haus der 131 Biere, das es bei uns im schönen Hamburg gibt. Das Bier kann aber auch per Internet bestellt werden. Wenn ihr also mal besonderes Bier verschenken wollt, dann seid ihr hier an der richtigen Adresse :)

Und das sind meine gekauften Biere:


Buchvorstellung "Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat - Werner Holzwarth"

... und als er es herausgefunden und sich gerächt hatte, verschwand er wieder glücklich und zufrieden in der Erde.

Ein sehr süßes Buch! Der kleine Maulwurf will wissen, wer ihm da auf den Kopf gemacht hat und fragt jedes Tier, dem er auf seinem Weg begegnet, ob dieses ihm auf dem Kopf gemacht hat.
Klar, es ist ein nicht ganz so schönes Thema mit dem "Ah-ah", aber es ist liebevoll verpackt und die Zeichnungen sehr schön. Hier kann das Kind lernen, wie die Hinterlassenschaften von verschiedenen Tieren aussehen, Bio-Unterricht mal anders ;)
Wie ich finde, eine sehr schöne Geschenk-Idee - allerdings sollte man vorher wissen, wie die beschenkte Person zu diesem Thema steht :D

Freitag, 9. Dezember 2011

Der nadellose Tannenbaum zum selbermachen

Da ich in meiner kleinen aber feinen Wohnung keinen Platz für einen Tannenbaum habe, aber auch nicht ohne auskommen will, habe ich mir einen selbst gebastelt. Die Idee habe ich aus einer Frauenzeitschrift und war sehr begeistert davon.


Donnerstag, 8. Dezember 2011

Der Nikolaus im E-Mail-Postfach

Ich hätte ja nicht dran geglaubt, aber als ich am Dienstag in mein E-Mail-Postfach schaute, hatte ich eine Mail von meinem Lieblingsdrogeriemarkt "Budnikowsky". Der Grund: Ich hatte vor etwas längere Zeit an einem Herbstgewinnspiel teilgenommen und nun auch tatsächlich gewonnen!!!
Zu gewinnen gab es einen Wellnes-Gutschein für den Spa-, Sauna- und Badetempel Holthusenbad in Hamburg für zwei Personen. Großartig dachte ich mir, ich wollte schon immer mal eine schöne entspannende Massage haben und ein bisschen Wellness-Luft schnuppern. Und das war jetzt meine Chance :)
Gestern war dann der Gutschein + Broschüre im Briefkasten. Im Holthusenbad bieten sie echt tolle Sachen an! Diverse Teilkörpermassagen und Ganzkörpermassagen, Softpacks (Schönheitsbehandlung mit Entspannungseffekt), orientalisches Beauty-Dampfbad und diverse Spa-Menüs für eine oder auch zwei Personen.
Der Gutscheinwert beträgt 35 €, da wird es eher schwierig noch eine zweite Person mitzunehmen, wenn das günstigste Angebot dort 29 € kostet. Aber so habe ich den Gutschein und die Entspannung eben ganz für mich alleine ;)
Und ich freue mich auf meine erste richtige professionelle Massage!


Samstag, 3. Dezember 2011

Ein bisschen Mode

Gestern war ich zu einer Weihnachtsfeier nur unter Mädels eingeladen und dazu brauchte ich ein schickes Kleid. Eigentlich war alles schon genau geplant: Was ich anziehe, wie ich mich schminke und was für Accessoires ich dazu trage. Zum Glück habe ich das Kleid vorher einmal anprobiert und mit erschrecken festgestellt, dass ich dem Weihnachtsgebäck doch ein bisschen zu gut zu gesprochen habe ;). Also musste in letzter Sekunde noch etwas neues her und ich bin zum Glück auch fündig geworden!

beides von www.esprit.de


Das Kleid ist echt ein Traum und auch meine Freundin sagte, dass es echt super aussieht und genau mein Stil wäre. Die Schuhe haben wir gleich zu Anfang gesehen, aber ich sagte eher aus Spaß zu ihr, dass sie die mal herholen soll. Denn schließlich sehen die doch sehr *glitzi glitzi* aus, wie ich zu solchen Dingen gerne sage ;). Aber kaum hatte ich die Schuhe in Kombination mit dem Kleid an sagte sie nur "Das ist es!!!" Nun ja, dass ist es dann auch geworden :D
Zugegeben, die Schuhe sind mit 12 cm ziemlich hoch, aber ich muss sagen, dass ich mir an dem Abend keine einzige Blase gelaufen habe! Wobei nach ein paar Stunden tragen ist es dann doch irgendwann recht unbequem und ich war froh, dass ich flache Ballerinas mitgenommen habe. Kleid und Schuhe werde ich sicherlich noch zu Silvester tragen - einfach nur schick!

Was sagt ihr dazu? Und habt ihr schon ein Weihnachts- oder Silvester-Outfit?

Donnerstag, 17. November 2011

Heißer Kakao & süße Makronen

Die Tage werden kürzer und kälter und man macht es sich abends gerne auf dem Sofa bequem. Hier kann ich nur jedem heißen Kakao empfehlen und als süßes Schmankerl Kokosmakronen. Einfach nur lecker!


Montag, 14. November 2011

Buchvorstellung "Lucian - Isabel Abedi"

"Becky, hast du dir eigentlich mal überlegt, dass Lucian vielleicht ... kein ... Mensch ist?" Ich senkte den Kopf. Nein, flüsterte ich. Aber was ich dachte, war: Ja.

Sonntag, 13. November 2011

Flohmarkt-Ausbeute

Es ist zwar schon etwas länger her, aber diese schöne Kanne mit Milchkännchen und Zuckerdose habe ich ebenfalls auf meinem Lieblingsflohmarkt erstanden.

Mit hübschen Blümchendekor

Dienstag, 8. November 2011

In der Weihnachtsbäckerei...

Ja, Weihnachten nähert sich mittlerweile wieder in ganz großen Schritten. Weihnachtsnaschkram wurde allerdings schon im September von den Supermärkten angepriesen, ob man wollte oder nicht.
Zum Glück ist jetzt auch das Wetter so, dass man ohne schlechtes Gewissen Stollen, Marzipankartoffeln und Lebkuchen gemütlich bei Kerzenschein und einem schönen Film vernaschen kann.

Wer gerne selber Weihnachtsgebäck und alles was dazugehört herstellen möchte, dem sei das Buch "Bald ist Weihnachten: Ein kulinarischer Adventskalender" von Regine Stroner empfohlen!
Von Kekse backen bis zum Weihnachtsmenü ist alles, was das Weihnachtsherz begehrt, dabei. 

Mit viel Liebe zum Detail werden die Rezepte Schritt für Schritt erklärt und mit vielen hübschen Fotos ergänzt. Bei mir wird in nächster Zeit ein gemütlicher Backabend stattfinden, das kommt das Buch gerade richtig. Und für den Durst gibt es auch leckere Glühweinrezepte.
Bei mir in der Verwandtschaft und im Freundeskreis dürfen sich demnächst einige auf selbstgebackene kulinarische Köstlichkeiten freuen :)

Donnerstag, 3. November 2011

Das letzte Gemüse vom Balkongarten

Heute habe ich den Tag genutzt,  um meinen Balkon winterfest zu machen. Das heißt: Balkonkästen von nicht mehr wachsenden Pflanzen säubern, Töpfe zusammenstellen, das wirklich letzte Gemüse zu ernten und den Balkon zu guter letzt einmal sauberfegen.
Meine Säuberungsaktion ist von einigen Erfolg gekrönt, jede Menge Tomaten, die sich tatsächlich bei den kalten Wetter weiterentwickelt und gehalten haben sowie schön viele Möhrchen.

Möhrchen im Balkonkasten gezogen - nicht perfekt, aber echt lecker!

Dienstag, 1. November 2011

Buchvorstellung "Wie man unsterblich wird - Sally Nicholls"

Quelle

Sam ist elf und hat Leukämie. So erschüttert seine Umwelt reagiert, so tapfer geht Sam damit um. Er nutzt die verbleibende Zeit und schreibt wild entschlossen ein Tagebuch über die Fragen, die er noch hat: zu Ufos, Horrorfilmen und Mädchen - aber vor allem die Fragen, die ihm keiner beantwortet: "Wieso lässt Gott Kinder krank werden? Tut Sterben weh?" Nicht nur seine Erkenntnisse, sondern auch seine Wünsche hält er in zahlreichen Listen fest, zum Beispiel: in einem Luftschiff fahren, einen Weltrekord aufstellen und Teenager sein - das heißt für Sam: rauchen, trinken, eine Freundin haben. Mit seinem Freund Felix gelingt es ihm sogar, diese Liste auf höchst originelle Weise abzuarbeiten.
Ermutigendes Bestseller-Debüt einer 23-Jährigen aus England zu einem wichtigen Thema!


Sam mag Tatsachen. Einfach aus dem Grund, weil er Dinge gerne weiß. Und Sam weiß viel, zum Beispiel, dass er sterben wird. Und er schreibt Listen, was er gerne mag und was er gerne noch machen möchte.
Ein sehr einfühlsames Buch, das die ganze Palette an Gefühlen hervorbringt: Trauer und Mitleid, Staunen und Bewunderung bis hin zu Heiterkeit und Freude. Jedes Wort hat seinen richtigen Platz gefunden. Und hat man es zu Ende gelesen, möchte man gleich wieder von vorne beginnen.
Ein Buch das tief bewegt und definitiv nicht nur für Kinder gedacht ist!

Montag, 31. Oktober 2011

Kindheitstraum

Gestern ging für mich ein Kindheitstraum in Erfüllung, denn ich habe drei meiner Kindheitshelden Live gesehen.
Wer das ist? Das sind Justus, Peter und Bob - auch bekannt als die Drei ???.
Gestern hatten sie im Edelfettwerk eine Record Release Party gegeben und dies groß gefeiert. Gefeiert wurde nicht nur die 150. Folge der drei Jungs sondern auch Gold für 100 Folgen!!! Das muss man erstmal hinbekommen.


Freitag, 28. Oktober 2011

Blut - Saft des Lebens

Mittwoch war ich zum 14. Mal im Universitätsklinikum Eppendorf Blutspenden. Ich persönlich finde es ein wichtiges Thema, denn jeder zweite wird im Laufe seines Lebens auf Blutspenden angewiesen sein.

Quelle


Versenkter Apfelkuchen zum Wochenende

Da ich diese Woche erst am Mittwoch wieder auf der Arbeit war und nächste Woche  wohl erst Donnerstag wieder zur Arbeit gehen werde, gibt es als Entschädigung für meine Arbeitskollegin (und natürlich auch für mich :)) einen leckeren Apfelkuchen.
Ich finde ja, so ein (warmer) Apfelkuchen passt zu dieser kalten und tristen Jahreszeit am besten! Und wenn man kurz vor dem servieren noch ein bisschen Zimt drüberstreut, dann kommt sogar schon ein kleines bisschen Weihnachtsfeeling auf.

Fertiger versenkter Apfelkuchen (noch ohne Zimt)

Donnerstag, 27. Oktober 2011

Neuer Lesestoff

Letztens war ich erst wieder in meiner kleinen ehemaligen Gemeindebücherei, wo ich mal für ein knappes Jahr gearbeitet habe. Dort bin ich tatsächlich immer noch Stammleserin, da ich mich mit meinen (ehemaligen) Kolleginnen sehr gut verstehe und diese auch schätze. Es ist immer wieder schön, für einen kleinen Plausch dort vorbeizukommen, von sich zu erzählen und zu erfahren, was sich neues in der Bücherei getan hat.
Klar gibt es in Hamburg die öffentlichen Bücherhallen an jeder Ecke, auch bei mir ca. 5 Minuten Radweg entfernt. Aber ich mag die familiäre Atmosphäre in der Gemeindebücherei einfach lieber und nutze die 60 Minuten Bahnfahrt zum lesen. Da leiht man noch direkt beim Personal aus und nicht wie in Hamburg an den Selbstverbuchern (die durchaus nicht schlecht sind!!).

Jedenfalls habe ich mal wieder ordentlich zugeschlagen :

Dienstag ausgeliehen :)

Mittwoch, 19. Oktober 2011

Pfandgeben

Jeder kennt sie und man sieht sie fast jeden Tag. Menschen, die Pfandflaschen sammeln. Das tun sie nicht aus Spaß sondern weil ihnen oftmals nichts anderes übrig bleibt als sich so ein paar Euros dazu zu verdienen. Das hat auch Jonas Kakoschke gesehen und im Rahmen des Studiengangs Kommunikationdesign an der HTW Berlin mithilfe der Kulturwissenschaftlerin Mareike Geiling und dem Programmierer Richard Metzler das Projekt Pfandgeben erdacht und erfunden.

Die letzte Ernte

Die Temperaturen werden immer kälter und der Herbst kommt mit ganz großen Schritten. Zeit für mich, meinen Balkongarten langsam mal winterfest zu machen und die letzten Tomaten zu ernten. Im Frühjahr mit viel Liebe aufgezogen, umgetopft, zurecht geschnitten, gepflegt und gehegt.

Dienstag, 18. Oktober 2011

Flohmarkt-Funde

Auch ich gehöre zu den Leuten, die gerne auf Flöhmärkte gehen. Als ich noch einiges jünger war (so 5-6 Jahre) bin ich oft mit meiner Familie auf den Flohmarkt gegangen, um sowohl zu kaufen als auch zu verkaufen.
Das einzig blöde mittlerweile ist das frühe aufstehen. Da ich schon unter der Woche früh hochmuss ist es an einem Sonntag nicht unbedingt das, was ich gerne mache... Aber ein Kaffee und ein Schoko-Croissant verschönert das Ganze auf jeden Fall. Und so wie mir manches Flohmarkt-Schnäppchen zeigt, lohnt es sich doch ein klein wenig früher aufzustehen!

Samstag, 15. Oktober 2011

Buch-Vorstellung "Erebos - Ursula Poznanski"

Erebos ist ein Spiel.
Es beobachtet dich,
es spricht mit dir,
es belohnt dich,
es prüft dich,
es droht dir.

Erebos hat ein Ziel:
Es will töten.




Freitag, 14. Oktober 2011

Leckere Bagels selbermachen

Ich habe irgendwann mal in einem Kochbuch ein Rezept für Bagels entdeckt und mache mittlerweile mindestens einmal die Woche welche. An sich ist das Ganze ziemlich simpel, es dauert nur etwas, da der Teig ständig gehen muss.


Donnerstag, 13. Oktober 2011

Mit einem Klick gutes tun

Helfen  kann sehr einfach sein.
Auf sogenannte "One- Click Charity Donation"-Websiten genügt ein Klick, und du hast schon geholfen.
Wie geht das? Sponsoren unterstützen die Aktion und hoffen natürlich, dass die Besucher auch auf ihre Werbeanzeigen klicken. Der Betreiber der Seiten ist keine Wohltätigkeitsorganisation, sondern eine Firma, die durchaus Geld verdienen will. Die gespendete Summen sind jedoch sehr hoch (2008 über 2 Millionen Dollar aus Klicks und Shop-Einnahmen), sodass sich die Teilnahme auf jeden Fall lohnt.

Sonntag, 9. Oktober 2011

Locken-Pracht

Wer  schon immer mal schauen wollte, ob ihm eine Lockenpracht steht, kann sich ja mal an diesem feinen Tutorial auf youtube.de widmen. Hier wird anschaulich erklärt, wie es genau mit den Taschentüchern funktioniert und einen Frisiervorschlag für danach ist auch gleich dabei.